Geschrieben am

Lebensmittel die Verjüngen

Carotinoide können den Menschen verjüngen. In dem man also carotinoidreiche Lebensmittel isst, bzw. den Carotinoid-Verzehr pro Tag erhöht, gelingt es unsere Telomere im Durchschnitt um ca. 2 Prozent wachsen zu lassen und dadurch jünger zu werden.

Hintergrundinfo´s zu Telomere: Telomere sind die aus repetitiver DNA und assoziierten Proteinenbestehenden Enden der Chromosomen. Telomere sind die für die Stabilität von Chromosomen wesentlichen Strukturelemente der DNA. Für den Stabilisierungseffekt ist auch die gefaltete Sekundärstruktur der Telomere wichtig. (Quelle: Wikipedia)

Einfach gesagt: mit jeder Zellteilung werden die Telomere ein Stückchen kürzer und wir werden gleichzeitig dadurch biologisch etwas älter. Denn irgendwann ist nichts mehr von den Telomeren übrig. Die Zellen können sich nicht ewig teilen und werden über kurz oder lang sterben. Das Menschenleben hängt also stark von solchen Faktoren ab. Je länger also die Telomere sind, umso jünger bzw. umso länger erhält sich der Mensch am Leben.

Das Leben kann also so schön sein, wir finden durch moderne Methoden heraus, was das Leben verlängert oder uns Menschen verjüngt. Jetzt aber zur wichtigsten Frage, was sind die carotinoidreichsten Lebensmittel auf dem Markt?

Dazu zählen: rote Paprika, Karotten, in Mikroalgen wie Spirulina, Afa-Algen oder Chlorella, Trockenaprikosen, Honigmelonen, Grünkohl, Brennnessel, Löwenzahn und Hagebutten.

paprika-320138_1280

Aufgrund Nährstoffverlusten können wir leider die o.g. Lebensmittel nicht so zu uns nehmen bzw. aufnehmen, damit es uns eine möglichst hohe Carotinoidmenge verschafft. Hier ganz einfach zu sehen am Beispeil einer Karotte:

  • Karotte geschnitten bringt uns 3% Betacarotin (mit Öl kommen wir auf ca. 4%)
  • aus gekochten Karotten erhält man 6% Betacarotin (mit Öl steigt es max. auf 8%)
  • Karotten püriert verschaffen uns 21% Betacarotin (mit Öl erhält man 30%)
  • wenn man jetzt die pürierten Karotten auch noch kocht erhält man ca. 27% (mit Öl bis zu 43%)

carrots-874981_1920

Fazit: es ist also wichtig, die o.g. Lebensmittel sehr gut zu zerkleinern, damit das Betacarotin aus den Pflanzenzellen freigegeben wird. Eine weitere Fettbeigabe zu unserem betacarotinreichem Gemüse erhöht die Freigabe noch weiter.

Viel Spaß wünschen wir dir beim "Jünger-Werden".